Der Teppich - der Fußschmeichler unter den Bodenbelägen

Den Rahmen jeder Zimmereinrichtung bildet neben Wänden und Decke vor allem der Bodenbelag. Er sollte deshalb sorgfältig auf Architektur und Wohnstil abgestimmt sein. Der Teppich ist dabei die weichste und behaglichste Alternative. Er gleicht Unebenheiten des Bodens aus, ist lärmdämmend und weniger pflegeintensiv als ein Stein- oder Holzboden. Allerdings ist er auch nicht so langlebig wie abwischbare Beläge, da er Schmutz und Flecken aufsaugt.


Torquato - ausgesucht gut.

Grundsätzlich gilt es, den traditionellen Teppich wie den Orientteppich von der klassischen Auslegeware, dem von Wand zu Wand reichenden Teppichboden zu unterscheiden. Dieser schafft ein einheitliches Aussehen und einen ruhigen Hinter- bzw. Untergrund für Möbel und Einrichtung.

Worauf ist beim Kauf des Teppichs zu achten?

Neben der jeweiligen Mode und der Stilrichtung unterscheiden sich Teppichböden in Struktur, Qualität, Muster und Strapazierfähigkeit. Teppichböden von der Rolle sind in Breiten von 70 cm bis 300 cm erhältlich. Es gibt hoch- und kurzflorige Veloursteppiche, Schlingenware, Hoch-Tief-Muster, Langhaarteppiche und Hartfaserteppiche aus Kokos und Sisal, die besonders strapazierfähig sind. Neben natürlichen Fasermaterialien werden auch Kunstfasern wie Polyamid oder Polyester eingesetzt. Die Dicke des Teppichs und die Abriebfestigkeit sind bei intensiver Nutzung genauso relevant wie die Schmutzempfindlichkeit.
Es gibt mittlerweile qualitativ sehr hochwertige, schmutzabweisende Teppichböden, die über viele Jahre und trotz starker Beanspruchung sehr ansehnlich bleiben. Kurzflorige Fasern und Sisal haben zudem den Vorteil, dass sie weniger Staub fangen und gründlicher zu reinigen sind als beispielsweise langhaarige Flokatis. Gerade Hausstauballergiker und Haustierbesitzer sollten diesen Aspekt genauer unter die Lupe nehmen.


Torquato - ausgesucht gut.

In stark frequentierten Räumen und auf häufig genutzten Laufwegen werden dennoch schnell Gebrauchsspuren sichtbar. In solchen Fällen kann der Besitzer auf austauschbare Fliesenteppiche, die in der Größe 50x50 cm erhältlich sind, zurückgreifen. Oder er bestellt eine maßgeschneiderte Lösung und lässt Auslegeware auf die gewünschte Farbe und Größe zuschneiden. Diese Designer-Teppiche setzen dann, wie traditionelle Teppiche, Akzente im Raum und schaffen Inseln der Ruhe.