Zimmerpflanzen

Allgemeine Informationen zu Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen verbessern durch die Bindung der Schadstoffe und Filterung die Luftqualität im Wohn- oder Arbeitsbereich des Menschen. Die meisten bleiben ganzjährig im Haus, einige Pflanzen können jedoch unter bestimmten Bedingungen auch im Sommer auf die Terrasse oder Balkon gestellt werden. Meist werden die Zimmerpflanzen in Töpfen kultiviert, jedoch stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung. In den eigenen vier Wänden bietet sich ein Wintergarten als idealer Platz für zahlreiche einheimische oder auch exotische Zimmerpflanzen an. Charakteristisch für Zimmerpflanzen ist die Fähigkeit der Anpassung an das Raumklima bei ca. 18°C-30°C und mittlerer Luftfeuchtigkeit. Bei höherem Bedarf wird die Pflanze mittels Sprühflasche mit Wasser befeuchtet.


www.baldur-garten.de

Optimale Bedingungen für die Zimmerpflanzen

An die Herkunft und das Verbreitungsgebiet der Pflanzen sind auch die Bedingungen am neuen Standort anzupassen. Dieses betrifft den Boden, den Lichteinfall, die Luftfeuchte und den Wasserbedarf. Aus diesen Bedingungen heraus leitet sich auch der Standort im Zimmer bzw. Wintergarten ab. Mit Berücksichtigung von Lichtverhältnissen findet sich für fast jeden Ort des Wohnraumes eine dekorative Zimmerbegrünung. Nun bleibt die Qual der Wahl, ob Grünpflanzen bevorzugt werden oder blühende. Mit vorheriger eingehender Information ist die Beschaffung der richtigen Zimmerpflanze für den eigenen Geschmack gar nicht mehr so schwer. Selbstverständlich kann der Interessent sich auch in einem Fachgeschäft für Blumen kompetent beraten lassen.

Der Kauf der Zimmerpflanzen

Beim Kauf sollte auf den Zustand der Pflanze geachtet werden. Sie sollte kräftig grün und ohne Schädlingsbefall sein. Es ist also angebracht, auch auf die Unterseite und Triebe der Pflanze zu schauen. Schwach wirkende Pflanzen sind zu meiden. Die Frage der Erde ist aus den Pflegehinweisen auf den Schildchen oder Fachpersonal zu erfahren. Viele Zimmerpflanzen sind in Torf mit Styropor-Kügelchen bepflanzt. Dieses bringt die optimale Lüftung und Feuchtigkeitsregulierung des Bodens, halten jedoch kaum Wasser. Daher ist es angebracht, die Pflanze nach dem Kauf umzutopfen. Der Torf sollte nicht entsorgt werden, sondern in die neue Erde gemischt werden, um optimale Bedingungen zu schaffen.

www.baldur-garten.de