Bodenbelag

Der Markt bietet eine facettenreiche Auswahl an verschiedensten Bodenbelägen. Sowohl für den privaten Haushalt, als auch für den gewerblichen Bereich gibt es zahlreiche Varianten. Aber welche Angebote sind für den Wintergarten vorzufinden?

Wichtige Kriterien für die Wahl eines Bodenbelages im Wintergarten

Was sollte bei der Anschaffung beachtet werden? Welche Kriterien und Aspekte sollte in Betracht gezogen werden?
In erster Linie muss der Bodenbelag eine hohe Funktionalität aufweise. Schon im Voraus sollten verschiedene Fragen berücksichtigt werden. Vor allem sollte abgeklärt werden, welche Eigenschaften und Anforderungen der Belag aufweisen solle. Die Verkleidung des Bodens sollte nicht nur den Schall absorbieren können und somit eine „Trittschalldämmung“ aufweisen, sondern auch leicht zu reinigen sein. Vor allem sollte sich der Kunde weitgehend danach richten, ob das Fundament des Wintergartens eine Fußbodenheizung oder andere Besonderheiten aufweist. Im Falle einer Bodenheizung sind wärmespeichernde Materialien, wie beispielsweise Naturwerkstein oder Fliesen, empfehlenswert. Aber auch Parkett, Holzdielen oder Laminat eignen sich für diesen Zweck gut.

Die Optik ist ein entscheidendes Kriterium

Des Weiteren spielt auch der Aspekt der Optik eine große Rolle. Der Bodenbelag sollte nicht nur zu der Ausstattung des Raumes passen. Auch die Farbe ist entscheidend, vielmehr können helle Farben den Raum freundlicher gestalten. Doch da der Wintergarten schon ein von allen Seiten von Licht durchflutet wird, können auch dunkle Farben ausgesucht werden. Weiterhin sollte der Bodenbelag auch umweltverträglich und dennoch leicht zu säubern sein. Da Wintergarten zumeist mit zahlreichen Pflanzen und Blumentöpfen eingerichtet werden, sollte der Boden daher Pflegeleichtigkeit aufweisen.
Ein weiterer Aspekt, welcher bei der Anschaffung beachtet werden sollte, beinhaltet die Verlegbarkeit. Der Belag sollte nicht nur einfach und schnell verlegbar sein, sondern auch von einem Profi durchgeführt werden. Noch ein weiteres Kriterium sollte bei der Anschaffung durchdacht werden. Vor der Verlegung müssen viele Böden im Wintergarten präpariert werden. Um Höhenunterschiede auszugleichen müssen verschiedene Spachtelarbeiten durchgeführt werden.

Arten des Bodenbelages

Bei der Wahl des richtigen Bodenbelages spielt auch die Form eine wichtige Rolle. In erster Linie wird hierbei, auch im Wintergarten, Parkett in Anspruch genommen. Aber auch dieser Belag kann in unterschiedlichen Ausführungen vorgefunden werden. Die verschiedenen Formen des Parketts können sich sowohl in ihrer Oberflächenstruktur, als auch in den verwendeten Holzarten, den Mustern oder gar dem kompletten Aufbau der Parkettpaneele unterscheiden.
Auf dem Markt erhält der Interessent beispielsweise Massivholzparkett aus echtem Vollholz. Laminat hingegen besteht neben einer dünnen Holzschicht auch aus einer weiteren dickeren Kunststoffschicht.