Sonnensegel

Spätestens bei der Nutzung einer Terrasse bei den ersten wärmeren Sonnenstrahlen im Frühling fällt vielen Menschen auf, dass es sinnvoll wäre, eine Form der Überdachung zu haben. Diese dient zum Schutz vor allzu aggressiven Sonnenstrahlen. Während eine Markise schnell ins teure Geld gehen kann, ist ein Sonnensegel eine preiswertere und nützliche Alternative. Die Form des Segels kann frei gewählt werden, beliebt ist neben der quadratischen Form auch die Dreiecksform. Ebenso sind Maßanfertigungen möglich, so dass jeder sein passendes Sonnensegel findet. Neben verschiedenen Stoffarten kann auch eine breite Farbpalette eingesehen werden, die individuelle Anfertigungen entstehen lassen.


myParadise.de: Online Shop für Haus und Garten

Sonnensegel brauchen Befestigungspunkte

Die Montage sollte vorher gut überdacht sein, da drei bis vier Befestigungspunkte, je nach Form des Segels, vorhanden sein müssen. Dabei kann es sich um Hauswände oder aber auch Pfeiler handeln. An diesen Befestigungspunkten wird das es später gespannt und befestigt. Dabei ist auf eine leichte Neigung des Segels zu achten, um eventuelles Regenwasser abfließen zu lassen. Anders als eine Markise muss ein Sonnensegel bei stürmischem Wetter und im Winter abgebaut werden, da es diesen Belastungen unter Umständen nicht stand hält. Im Extremfall kann der Stoff unter der Belastung reißen, was den Spaß an der neuen Überdachung schnell nehmen kann.


myParadise.de: Online Shop für Haus und Garten

Ein Sonnensegel bietet mehrere Anwendungsmöglichkeiten

In erster Linie dient ein Sonnensegel als Sonnenschutz, wie der Name schon sagt, kann aber auch auf Balkonen als Sichtschutz eingesetzt werden, so dass der Nachbar von oben keine Einsicht mehr auf den darunter liegenden Balkon hat. Dieser Sonnenschutz kann auf vielfältige Weise eingesetzt werden und ist eine lohnende Investition für Menschen, die vielleicht noch nicht im Eigenheim wohnen und deshalb nicht in eine Markise oder eine andere Form der fest installierten Überdachung investieren möchten.