Kleiner Ratgeber zum Kauf von Gartenschirmen

An heißen Sommertagen ist ein schattiger Sitzplatz auf der Terrasse besonders angenehm. Wer sich bei der Beschattung der Terrasse für einen Sonnenschirm entschieden hat, sollte bei dessen Anschaffung einiges beachten. Als erstes steht sicherlich die Frage nach der Größe des Schirmes. Wollen Sie nur einen kleinen Sitzplatz beschatten, dann reicht sicherlich ein Sonnenschirm mit drei Metern Durchmesser. Soll die gesamte Terrasse beschattet werden, können Sie einen der riesigen Gartenschirme mit fünf Metern Durchmesser wählen. Egal für welche Größe Sie sich entscheiden: Vergleichen Sie Qualität und Preis sorgfältig, denn hier gibt es große Unterschiede.


Über 2000 Gartenöbel online einfach und sicher bestellen!

Das Gestell - Herzstück des Gartenschirmes

Als erstes sollten Sie das Gestell ihres Schirmes auswählen. Besonders preiswert sind hier Gartenschirme mit einfachem Eisengestell. Sie sind meist lackiert oder mit Kunststoff beschichtet. Sie sind witterungsbeständig und langlebig, können aber nach einiger Zeit Rost ansetzen, wenn Lack oder Beschichtung beschädigt werden.
Besonders beliebt für Schirme bis zu einer Größe von drei Metern ist sicherlich das Holzgestell. Durch seine warme und natürliche Ausstrahlung wird Holz von vielen Käufern favorisiert. Auch passt ein Gartenschirm mit Holzgestell sicher besonders gut zu Terrassenmöbeln aus Holz. Wer sich für einen Schirm mit Holzgestell entscheidet, sollte darauf achten, dass es sich um witterungsbeständiges Hartholz mit spezieller Lackierung für den Außenbereich handelt. Besonders große Schirme werden meist mit Aluminiumgestell angeboten. Aluminium ist leicht, wetterfest und rostet nicht. Durch ihr geringes Gewicht lassen sich solche Schirme leicht öffnen und schließen.

Die Stoffbespannung - Farbtupfer im Garten

Wichtig ist, dass das Weinregal keinen größeren Erschütterungen und Vibrationen ausgesetzt wird. Soll es also eher als dekorative Ergänzung eines Partykellers dienen, dann muss darauf geachtet werden, dass ein stabiles Weinregal erworben wird, welches eine enorme Stabilität hat. Es ist nur wenig amüsant, wenn bei etwas lauterer Musik die Flaschen aus dem Regal rutschen oder bei einem spannenden Billardmatch ständig darauf geachtet werden muss, dass niemand versehentlich an das Weinregal stößt. Ein robustes Material sowie der richtige Stellplatz eines solchen Regals sind also unheimlich wichtig.

Die Stoffbespannung - Farbtupfer im Garten

Da Gartenschirme das Gesicht ihrer Terrasse entscheidend verändern, sollten sie bei der Farbauswahl sorgfältig vorgehen. Aber auch die Qualität des Bezugsstoffes ist für die Langlebigkeit des Schirmes von besonderer Bedeutung. Achten Sie hier auf Farbechtheit und Reißfestigkeit. Eine gute Stoffqualität erkennen Sie, indem Sie den Stoff gegen das Licht halten. Während sich hochwertige Stoffe durch eine geschlossene Oberfläche auszeichnen, lassen Stoffe von minderer Qualität das Licht hindurch. Achten Sie auch darauf, das die Stoffe Wasser abweisend behandelt sind: So können Sie auch bei einem kurzen Schauer unter dem Schirm sitzen bleiben.


1

Die Bedienungsfreundlichkeit des Gartenschirmes - je komfortabler, desto besser!

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Kauf von Sonnenschirmen ist die Bedienungsfreundlichkeit. Am besten Sie probieren vor dem Kauf aus, ob der Schirm sich leicht öffnen und schließen lässt. Gerade ältere Menschen werden einen Schirm, der sich problemlos auf- und zu kurbeln lässt, besonders schätzen.
Zum Schluss sollten Sie für ihren Schirm den richtigen Ständer auswählen. Hier gilt: Je größer die Spannweite des Gartenschirmes, desto schwerer muss der Ständer sein.