Gartenmöbel-Schmuckstücke für jede Terrasse

Wenn die Tage länger werden, zieht es viele Gartenbesitzer wieder hinaus ins Freie. Eine schön gestaltete Terrasse lädt dort zum Verweilen ein und bietet Entspannung nach der Gartenarbeit oder wird zum Ort, an dem es sich mit Freunden gemütlich sitzen und feiern lässt. Bei der Auswahl der Gartenmöbel sollten allerdings ein paar grundlegende Dinge beachtet werden.


myParadise.de: Online Shop für Haus und Garten

Gartenmöbel-von pflegeleicht bis extravagant

Korb-oder Rattanmöbel strahlen Gemütlichkeit, Natürlichkeit und ein exotisches Flair aus, müssen aber nach jedem Gebrauch in ein Gartenhäuschen geräumt werden, da sie nicht wetterbeständig sind. Wer das Ein-und Ausräumen scheut, sollte sich auf keinen Fall für dieses Material entscheiden. Möbel aus Schmiedeeisen sehen sehr romantisch aus, werden bei längerem Sitzen allerdings schnell unbequem. Wer trotzdem gern auf Gartenmöbel aus Metall zurückgreifen möchte, sollte sich für das Material Aluminium entscheiden. Es ist leicht, robust, witterungsbeständig und relativ preiswert. Exclusiver als Aluminium ist rostfreier Stahl. Dieses relativ teure Metall hat allerdings den Nachteil, dass es häufig gesäubert werden muss, da es sonst schnell unansehnlich wird. Als pflegeleicht haben sich dagegen Möbel aus Kunststoff erwiesen. Den Winter über sollten diese trotzdem in einem trockenen Raum gelagert werden.
Die beliebten Gartenmöbel aus Holz vermitteln den Eindruck von Natürlichkeit und passen dadurch hervorragend ins Gartenbild. Hierbei wird zwischen Möbeln aus Hart-und Weichholz unterschieden. Harthölzer, wie Eiche oder Buche, aber auch exotische Hölzer, wie Teak oder Zeder, sind sehr langlebig und können sogar ganzjährig im Freien verbleiben. Durch Witterungseinflüsse verblasst allerdings schnell die ursprüngliche Farbe, so dass viele Gartenbesitzer diese mit Wachs oder Öl auffrischen. Eine solche Aufarbeitung sollte zweimal jährlich wiederholt werden.


myParadise.de: Online Shop für Haus und Garten

Gartenmöbel-flexibel in Form und Funktion

Vor dem Kauf von Gartenmöbeln ist zu überlegen, welche Art von Stühlen bevorzugt wird. Klappstühle haben den Vorteil, dass ihre Rückenlehne mehrfach verstellt werden kann und sie beim Einlagern relativ wenig Platz wegnehmen. Feste Stühle sind durch ihre kompakte Bauart sehr stabil. Beide Arten können durch einen festen oder ausziehbaren Tisch, im selben Material und mindestens 6-8cm dicke, strapazierfähige Auflagen ergänzt werden.