Das ideale Wandregal

Egal, ob es um die Ersteinrichtung der eigenen vier Wände geht oder mit neuen Möbeln ein frischer Wind in die Wohnung gebracht werden soll - die Auswahl der passenden Modelle fällt nicht immer leicht. Verschiedene Kriterien sollten daher beim Kauf beachtet werden.


Torquato - ausgesucht gut.

Welches Wandregal für welchen Zweck?

Eine entscheidende Rolle spielt zunächst zweifelsohne der Verwendungszweck. Bevor ein Wandregal ausgesucht wird, sollte also gründlich überlegt werden, was genau darin aufbewahrt werden soll, ob es beispielsweise viele Bücher halten oder ein attraktiver Schauplatz für Dekorationselemente sein soll.
Nicht weniger wichtig ist der zukünftige Standort des Wandregals. Hier entscheiden sich die exakten Maße des neuen Möbelstücks. Für die am besten geeignete Höhe sollte nicht nur die Raumhöhe und die Menge des zukünftigen Inhalts des Regals beachtet werden. Soll das Wandregal vor allem eine zweckmäßige Funktion erfüllen, sollte es nicht allzu hoch sein.

Alles eine Frage der Optik

Rein optisch sind die meisten Wandregale in einem schlichten Design gehalten. Es gibt jedoch auch Wandregale in verschiedenen Farben, darüber hinaus gibt es auch einige Modelle, die mit verspielten Verzierungen dekoriert sind. Diese Wandregale fügen sich allerdings nur wirklich ideal in ebenso verspielte Raumkonzepte ein. Für relativ schlichte Räume, die klassisch eingerichtet sind und mit wenigen Farbtönen auskommen, sollte ein Wandregal in ebenso spartanischem Design ausgesucht werden.
Damit sich das neue Möbelstück optimal in den Raum einfügt, gilt es außerdem die Farbtöne bzw. Holzart der übrigen Möbel zu beachten. Ein sanfter Stilmix ist hier gern erlaubt, etwa zwischen Nussbaum-Holz und Eiche, ein zu starker Kontrast, wie er beispielsweise zwischen Buchholz und Ebenholz entstehen würde, ist allerdings fatal für ein stimmiges Raumkonzept.

Torquato - ausgesucht gut.