Der eigene Pool – Luxus und Wellness pur

Wer wünscht sich das nicht: Einen großzügigen Swimmingpool im eigenen Garten kombiniert mit einem Außenwhirlpool. Zu schwimmen oder im Whirlpool die Seele baumeln zu lassen ist die optimale Art, den Tag zu beginnen und ausklingen zu lassen. Groß und Klein können sich an heißen Tagen abkühlen und austoben, entspannen oder sportlich von den Strapazen eines anstrengenden Arbeitstages erholen. Damit die Wellness-Anlage im Garten möglichst ungetrübt genutzt und die Badesaison von April bis in den Herbst hinein ausgedehnt werden kann, empfiehlt sich eine Schwimmbadabdeckung anzubringen. Schwimmbadfilter erleichtern die Wartung und verbessern die hygienischen Bedingungen für ein ungetrübtes Badevergnügen im eigenen Garten.

Anschaffung einer Gegenstromanlage

Unter der Bezeichnung einer Gegenstromanlage, welche auch als Gegenschwimmanlage bezeichnet werden kann, ist ein Zubehör für den hauseigenen Schwimmbecken vorzufinden. Dieses Gerät ermöglicht seinem Besitzer auch in kleinsten Pools und Becken, seine eigene Kondition im Bereich des Schwimmsports zu verbessern und zu stärken. Auch das Wenden am Beckenrand gehört nun der Vergangenheit an. Des Weiteren erzeugen Gegenstromanlagen bei ihrem Einsatz hohen Druck, bei dem ein Strahl aus Wasser und Luft entsteht, gegen den nun angeschwommen werden kann.
weiter...

Schwimmbadüberdachungen

Wer auf sein Schwimmbad auch an kühlen Tagen nicht verzichten möchte, kann den Pool mit einer Schwimmbadüberdachung abdecken. Die Überdachung besteht aus durchsichtigem Kunststoff, zum Beispiel hochwertigem Polykarbonat, und vermittelt das Gefühl draußen zu sein, der Besitzer ist aber trotzdem vor Wetterunbilden geschützt. So verlängern Sie die Badesaison mühelos von April bis spät in den Herbst hinein. Die Aprilsonne kann das Wasser bereits um sechs bis acht Grad erwärmen und beheiztes Wasser kühlt im Herbst weniger aus und Sie genießen mehr Ruhe und Entspannung.
weiter...

Technisches Zubehör für die Wasserpflege

Beim Kauf eines Swimmingpools ist darauf zu achten, dass Pumpe und Filter mit dem Fassungsvermögen des Pools genau abgestimmt werden. Eine gute Beratung zu diesen wichtigen Punkten bei einem Fachhändler ist deshalb unerlässlich. Die Pumpe sollte es schaffen, mindestens 2x täglich den gesamten Inhalt des Bassins zu filtern. Damit ist schon eine wichtige Grundvoraussetzung für die Wasserpflege gegeben. Ebenso wichtig ist es, den Filter einmal wöchentlich zu reinigen. Bei einer Sandfilteranlage bedeutet das eine Rückspülung vorzunehmen, bei einem Kartuschenfilter wird der Papierfilter entnommen, ausgespült und wieder eingesetzt.
weiter...