Geschirrspüler

Geschirrspüler sind praktische Küchengeräte, die den Abwasch per Hand größtenteils ersparen. In vielen verschiedenen Ausführungen sind Geschirrspüler in Elektromärkten, Online-Shops, Versandhäusern und in Fachgeschäften für Küchengeräte erhältlich.


myby.de

Wie funktioniert der Geschirrspüler?

Der Wasser- und Pflegemittelverbrauch eines Geschirrspülers richtet sich nach Größe und Ausstattung der Maschine. Die Reinigungswirkung ist vom gewählten Programm und der Temperatur abhängig. Je höher nun die Temperatur ist, desto effizienter sollte auch der Geschirrspüler spülen. Der Klarspüler dient zur Vermeidung von Flecken, Rändern und Tropfen.
Zum Schluss eines jeden Spülgangs erfolgt die Trocknung durch Wärme und Lüftung. Ist die Maschine fertig, zeigt sie es optisch an. Manche Geschirrspüler können sich sogar akustisch bemerkbar machen.

Kriterien beim Kauf eines Geschirrspülers

Zur Kaufentscheidung bei Geschirrspülern gehören viele Kriterien, wie zum Beispiel: Energie- und Wasserverbrauch, Maße, Bedienkomfort, Fassungsvermögen oder die Optik des Gerätes. Geschirrspüler werden auf Grund ihrer Kriterien in verschiedene Effizienzklassen eingeteilt, die den Preis mit bestimmen.
Vor dem Kauf ist es angebracht, genau zu überlegen, wie oft das Gerät künftig in Benutzung sein wird. Bei fast täglichem Einsatz lohnt sich eine hohe Effizienzklasse wie z.B. A oder B, da hier auf lange Sicht Strom und damit Kosten eingespart werden.
Zum Bedienkomfort gehört die Programmvielfalt, wo mindestens ein Kurzspülgang dabei ist. Auch Temperatur und Intensität des Spülvorganges sollten möglichst separat regelbar sein, um relativ umweltschonend und effizient spülen zu lassen. Der Preisvergleich, die Gegenüberstellung von technischen Daten, Strom- und Wasserverbrauch, Energieeffizienz und Komfort lohnen sich immer und sollten vor einem Kauf stets berücksichtigt werden.


myby.de

Vorteile eines Geschirrspülers

Vorteilhaft sind bei einem Geschirrspüler freie Arbeitsflächen, da schmutziges Geschirr sofort in die dafür vorgesehenen Geschirrkörbe eingeräumt wird. Falls Geschirr oder Besteck nicht für den Geschirrspüler geeignet sein sollte, ist das an aufgedruckten Symbolen zu erkennen oder in der Herstellerbeschreibung nachzulesen. Zudem verbraucht der Geschirrspüler, wie Tests beweisen, deutlich weniger Wasser als das Spülen per Hand. Das schont die Umwelt und spart Kosten.