Ein hochwertiges Kinderbett sorgt für einen ruhigen Schlaf

Kaum kündigt sich ein neuer Erdenbürger an, werden Eltern, Großeltern und Verwandte aktiv. Da werden Kataloge gewälzt, Einrichtungshäuser besucht und Webseiten durchstöbert auf der Suche nach dem passenden Kinderzimmer. Aber welches Kinderbett soll es denn sein?


myToys.de - Einfach alles für Ihr Kind

Auch wenn die entzückenden Stubenwagen und romantischen Wiegen noch so sehr locken, in ein paar Monaten sind sie bereits zu klein und dem Baby wird es zu eng werden. Praktischer ist es, sich gleich für ein stabiles Kinderbett zu entscheiden, das später zu einem Juniorbett umgebaut werden kann. Lässt sich das Kinderbett dann noch leicht reinigen, wird sich das Baby rundum wohl fühlen.

Auf die Sicherheit kommt es an

Ein wichtiges Kriterium beim Kinderbett-Kauf ist die Sicherheit. Das Kinderbett sollte keine scharfen Kanten und Ecken aufweisen, an denen sich Babys und Kleinkinder verletzen können. Ein so genanntes mitwachsendes Kinderbett ist mindestens 140 Zentimeter lang und 70 cm breit. Durch die herausnehmbaren Seitengitter ist das Kleinkind vor dem Herausfallen geschützt. Ist das Kind alt genug und kann es gefahrlos selbst aus seinem Kinderbett klettern, können die Seitengitter einfach entfernt werden.
Gerade anfangs, solange das Baby noch in das Kinderbett gelegt und herausgehoben wird, ist ein höhenverstellbarer Lattenrost äußerst praktisch. So können sich Eltern das tiefe Bücken ersparen und schonen ihren Rücken. Wenn das Baby älter ist, kann der Lattenrost tiefer gestellt werden. Damit sich Eltern beim Kinderbett Kauf in puncto Sicherheit für das richtige Kinderbett entscheiden, ist es ratsam, sich an bewährten Normen und gesetzlichen Gütezeichen zu orientieren. Auch für Kinderbett-Matratzen ist dies eine gute Orientierungshilfe. So wird die Einhaltung der geltenden Gesundheitsstandards garantiert und die vorgeschriebenen Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllt.

myToys.de - Einfach alles für Ihr Kind