Weg vom Alltagsstress im Kaminzimmer

Ein Kaminzimmer ist ein Rückzugsgebiet vom Alltagsstress und sollte daher auch gemütlich sein. Neben einem bequemen Sessel dürfen weder der Kaminofen noch das Kaminholz fehlen. Allein deren Anblick sorgen für positive Stimmung sowie Romantik. Ob als Dekoration oder aber zum Gebrauch, der Blasebalg zum Feuer entfachen sowie das nötige Kaminbesteck sollten griffbereit neben dem Kamin stehen. Da in einem Kaminzimmer nach alter Tradition gelesen wird, sollte ein Bücherregal dafür sorgen, dass die benötigten Lektüren immer gleich vor Ort sind. Nicht zuletzt ist ein Humidor – entweder zur Zierde oder zum Gebrauch – ein traditionelles Requisit, das in einem Kaminzimmer gut seinen Platz auf dem Kaminsims oder aber auf einem Beistelltischchen findet.

Zeitlose Tradition und aktuelles Design

Seit über vierhundert Jahren ist der Schaukelstuhl in unseren Wohnzimmern und Kaminzimmern zu finden und ist immer noch ein beliebtes Möbelstück. Wer sich einen anschaffen möchte, sollte darauf achten, dass der Stuhl mit der übrigen Einrichtung harmoniert. Bei der Wahl des Materials für den Schaukelstuhl ist es sinnvoll den bestehenden Bodenbelag und die Oberflächen der übrigen Möbel mit zu berücksichtigen. Besonders schön ist es, wenn das Holz für den Wohlfühlstuhl auch bei anderen Objekten im Raum wiederzufinden ist. Wer einen warmen Holzboden oder Parkettboden im Raum hat, kann einen Schaukelstuhl mit kühler Farbe oder einen modernen Stuhl aus Kunstfaser wählen. Die Vorteile liegen hier darin, dass der Stuhl aus Kunstfaser pflegeleicht und leicht zu reinigen ist.
weiter...

Offene Kamine

Offene Kamine haben eine lange Tradition. In der Vergangenheit wurden sie verwendet, um Räume zu heizen. Dabei war nicht jeder Raum mit einem Kamin ausgestattet, sondern nur Räume, in denen sich die Hausbewohner tagsüber aufhielten. Heutzutage ist ein Kamin ein exklusiver Einrichtungsgegenstand, der nur in entsprechend großen Räumen richtig zur Geltung kommt. Er sollte auch auf die anderen Einrichtungsgegenstände abgestimmt sein. Als Heizung ist eine offene Feuerstelle durch ihre geringe Heizleistung nur bedingt geeignet. Es gibt verschiede Varianten von Kaminen. Ein Beispiel ist der lombardische Kamin, der auf einer Konsole oder einer sonstigen Hervorhebung steht. Charakteristisch für die lombardische Version ist ein weit hervorragender, pyramidenförmiger Mantel, der sich gut von der Wand absetzt. Der französische Kamin wird hingegen komplett außerhalb der Mauer errichtet. Die deutsche Version ist im Gegensatz dazu höher. Der holländische Kamin wird traditionell in der Mauer errichtet.
weiter...

Wozu dient ein Ledersessel?

Als Teil einer Gruppe, Einzelstück oder in Kombination mit verschiedenen anderen Möbeln sind Ledersessel immer ein willkommener Bestandteil der Einrichtung. Meist sowohl gemütlich wie auch schön anzusehen, findet sich normalerweise in ausnahmslos jedem Haushalt mindestens ein Sessel. Und das völlig losgelöst von der geplanten Nutzung: Egal ob als Lesesessel, Schlafsessel mit zurück klappbarem Rückenteil - hier teilweise sogar mit ausfahrbarer Fußbank, dekorativ in der Ecke eines größeren Raumes, frei stehend ohne besonders zugedachtem Nutzen oder ganz gemütlich vor dem Kamin.
weiter...