Der Humidor

Humidore werden sowohl für Zigarren-Mengen im ein- und zweistelligen Bereich, in Form kleinerer bis größerer Behältnisse, als auch in Schrankform, teilweise sogar begehbar und dann für mehrere Hundert Zigarren angeboten. Modelle mit blickdichten Türen, oder mit Scheiben zur besseren Transparenz und zum sofortigen Überblicken des Inhalts, sind ebenso erhältlich. Wichtig ist bei jeder Ausführung, dass eine relative Luftfeuchte von 68 bis 75 Prozent gewährleistet wird. Die optimale Temperatur beträgt ca. 20 °C.


Torquato - ausgesucht gut.

Befeuchtung und Schutz im Humidor

Es gibt sowohl passive als auch elektronische Befeuchter für Humidore. Letztendlich kommt es darauf an, wie intensiv und regelmäßig sich der Zigarren-Genießer um die Aufbewahrung seiner guten Stücke kümmern möchte. Ein elektronischer Befeuchter (Hygrostat) erfordert keine ständige Beobachtung, sondern steuert die Feuchtigkeit selbständig. Zur Anzeige und Kontrolle der optimalen relativen Luftfeuchte werden Hygrometer eingesetzt. Teilweise wird zur Unterdrückung von Schimmelbildung bei fest verschlossenem Humidor empfohlen, Propylenglykol zum Befeuchtungswasser, das grundsätzlich destilliert sein sollte, zuzugeben. Die meisten Geräte schließen jedoch nicht luftdicht ab.

Aus welchem Material besteht ein Humidor?

Der Korpus besteht meist aus spanischem Zederholz, das den Vorteil hoher Absorption von Feuchtigkeit bietet, wodurch sich eine konstante, tropische Luftfeuchte im Innenraum des Humidors hält. Der Duftstoff des Zedernholzes schützt die Zigarren vor Tabak-Würmern und -Käfern sowie Milben. Außerdem unterstützt spanische Zeder den Reifeprozess der Zigarren und hat eine positive Auswirkung auf ihre Würze. Teilweise wird jedoch für den Korpus auch Kenia-Zeder, amerikanisches bzw. kanadisches, rotes Zedernholz oder Honduras Mahagoni verwendet und für Intarsien meist Kirsch- und Nussholz. Außenlackierungen finden sich sehr oft im typischen Walnuss-Design.

Was wird in einem Humidor aufgewahrt?

Nicht jedes Tabakprodukt muss fachgerecht gelagert werden. Für kubanische und qualitativ ähnliche Zigarren ist jedoch eine Lagerung in einem guten Humidor Voraussetzung, damit der Genuss auch nach sehr langer Lagerzeit gewährleistet ist. Bei guter Aufbewahrung können Zigarren jahrelang gelagert werden, ohne an Aroma und Rauchbarkeit zu verlieren.

Torquato - ausgesucht gut.