Kriterien für die Anschaffung eines sicheren Balkongeländers

Aber welche Kriterien und Maßnahmen sollten bei der Anschaffung eines geeigneten Balkongeländers in Betracht gezogen werden?
In erster Linie muss es nicht nur eine akzeptable Ästhetik aufweisen, sondern vorrangig die Aufgabe erfüllen, Personen und vor allem Kinder vor einem Absturz zu sichern. Dieses Kriterium kann auch in den so genannten „Landbauordnungen“ vorgefunden werden. Dementsprechend muss das Geländer eine gewisse Standartsicherheit erfüllen und durch eine Statik nachgewiesen werden. Nichts desto trotz weisen viele Geländer dieses Sicherheitsstandard nicht auf, vielmehr wurde durch eine umfangreiche Studie ermittelt, dass die auf dem Markt vorhandenen Geländer zu 80 Prozent nicht eine Statik bestehen können und demnach auch Mängel in ihrer Sicherheit aufweisen.
Daher sollte bei der Anschaffung zudem in Betracht gezogen werden, dass das Produkt das so genannte „GS- Siegel“ aufweist. Dieses Siegel steht für geprüfte Sicherheit und wird erst nach zahlreichen Untersuchungen und Kontrollen eines Produktes verliehen. Auch hierbei müssen die Produkte nicht nur Funktionalität, sondern auch Sicherheit aufweisen.

Balkongeländer- weitere Kauftipps

Des Weiteren sollte berücksichtigt werden, welche Einsatzzwecke gedeckt werden sollen. Denn hierbei muss zwischen Sicherheitsvorrichtungen für den privaten Haushalt oder für Balkone eines öffentlichen Gebäudes. Während der private Haushalt nur eine Belastung von ungefähr 0,5 Kilonewton aufweise muss, beläuft sich der Wert für öffentliche Gebäude auf über 1 Kilonewton.
Zudem müssen bei der Anschaffung auch die Windzonen beachtet werden. Hierbei sollten die im Außenbereich befindlichen Windlasten berücksichtigt werden. Während Sicherheitsvorrichtungen für den Balkon an der Küste oder auf Inseln von mehreren Windzonen in Anspruch genommen werden, liegt auch hier eine höhere Belastung vor, die dementsprechend durch ein geeignetes Geländer gedeckt werden muss.