Mehr Lebensqualität durch innovativen Balkonanbau

Mittlerweile macht jeder fünfte Deutsche regelmäßig Urlaub auf "seinem" Balkonien. Um mal ganz ehrlich, selbst wenn er noch so klein ist, ein Balkon erhöht die Wohnqualität enorm. Doch leider kann nicht jeder Mieter oder auch Wohnungseigentümer einen Balkon sein Eigen nennen. Wer sich trotzdem danach sehnt, dem bleibt die Möglichkeit eines Balkonanbaus. Zu dem erhöht ein neuer Balkonanbau den Wert des jeweiligen Wohnobjektes nicht unerheblich.

Der nachträgliche Balkonanbau

Den Skeptikern sei gesagt, dass ein nachträglicher Balkonanbau mit den innovativen Techniken von heute immer einfacher wird! Wie so oft steht vor der Konstruktion eines Balkonanbaus der Gang zu den zuständigen Behörden. Nur so können unnötige Komplikationen schon im Vorfeld ausgeschlossen werden. Ansprechpartner ist das örtliche Bauaufsichtsamt. Am einfachsten lässt sich ein vorgestellter Balkon realisieren – mit Betonplatte und vier Pfeilern, so dass das Haus selbst statisch nicht belastet wird. Auch beim Material gibt es Unterschiede: entweder Stahl, Beton, Aluminium oder Holz.

Ganzjähriger Spaß mit neuem Balkonanbau

Und wer den Balkon auch über den Winter genießen möchte, der sollte über eine Vollverglasung nachdenken. Die eine Möglichkeit ist eine Thermo-Wärmeverglasung, die den Balkon allerdings mehr zu einem zusätzlich nutzbaren Zimmer macht – ohne Freiluftgarantie sozusagen. Wer aber unbedingt mehr Frischluft braucht, der sollte sich für eine Einfachverglasung entscheiden. Viele dieser Systeme lassen an Sonnentagen ihre Scheiben einfach zur Seite schieben!
Passende Balkonanbau-Lösungen gibt es für jeden Haustyp. Und wer schon einmal sein Frühstück auf einem neuen Balkonanbau genießen konnte oder sich ein leichtes Lüftchen um die Nase wehen hat lassen, der möchte auf seinen Balkonanbau nicht mehr verzichten – für mehr Lebensraum und Freude am Wohnen.