Das Bidet - Der unauffällige Alleskönner im Bad

Ein Bidet ersetzt zwar weder Dusche, noch Badewanne, noch Waschbecken, ist aber in jedem Fall eine nützliche und sinnvolle Ergänzung für die Badezimmereinrichtung. Im Süden Europas sind mehr als 90% aller Haushälter mit Bädern ausgestattet, in denen auch ein Bidet vorhanden ist. In Deutschland hingegen ist das Bidet für viele nicht nur auf Grund seines französischen Klangs ein Fremdwort.

Funktion eines Bidets

Das Bidet dient zur einfachen, schnellen und praktischen Reinigung intimer oder einzelner Körperstellen. Darum ist es im Gegensatz zum herkömmlichen Waschbecken auch viel tiefer und kleiner.

Vorteile eines Bidets

Mittlerweile hat sich das Bidet für viele weitere Anwendungsmöglichkeiten bewährt. So ist das Bidet für Menschen mit Behinderungen oder Verletzungen zur hilfreichen und sicheren Alternative geworden. Die Ergänzung oder Erweiterung des Badezimmers um ein Bidet ist demzufolge eine kostengünstigere und praktischere Lösung als der komplette Umbau des ganzen Raumes. Darüber hinaus ist das Bidet für das Waschen der Füße auf Grund seiner geringen Höhe weitaus geeigneter als das klassische hohe Waschbecken.
Übrigens: Auch für Eltern ist ein Bidet eine hervorragende Einrichtung, wenn sie die Selbstständigkeit ihres Kindes beschleunigen und fördern wollen. In einem Bidet nämlich kann ein Kleinkind sich möglichst selbständig und sicher waschen. Auch hier ist die Höhe des in der Regel kleineren Beckens weitaus anwenderfreundlicher als das herkömmliche Waschbecken, welches für kleine Kinder nur mit Tritthocker oder einem ähnlichen Hilfsmittel erreichbar ist.
Auch zum Einweichen von Wäsche wird das Bidet gerne gelegentlich genutzt. Im Gegensatz zur großen Badewanne kann hiermit eine Menge Wasser und Waschmittel gespart und somit die Umwelt geschont werden.