Laboreinrichtung

Laboreinrichtung - Fürs Grobe muss gesorgt sein

In jeder Praxis gehören Laborräume für Analyseverfahren von Proben und zur Herstellung oder Aufbereitung bestimmter medizinischer Substanzen dazu. Hierfür bedarf es einer dem Fachbereich entsprechenden Laboreinrichtung, die es ermöglicht, die entsprechenden Arbeitsschritte möglichst sauber und genau durchzuführen.
Zunächst sollten dabei Möbelstücke und somit Arbeitsplatz und Stauraum angeschafft werden. Dazu gehören zunächst Labortische oder vergleichbare Flächen, die möglichst resistent gegen chemische und biochemische Substanzen sind. Sie sollten ferner nicht leicht splittern oder durch Wasser aufquellen. Um Flecken und Rückstände schnell ausfindig machen zu können, sollte die Oberfläche eine helle Farbe tragen, etwa weiß oder hellblau.
Schränke und Regale sorgen dafür, dass das wichtigste sicher verstaut wird. Generell eignen sich Schränke, also mit verschließbaren Türen oder Schubladen, hier besser, denn so können Substanzen und Arbeitsgeräte vor Sauerstoff und anderen Einflüssen geschützt werden. Auch Schränke, die mit einem Schloss verriegelt werden können, sind für die Laboreinrichtung sinnvoll, um Proben, aber auch Medikamente sicher vor dem Zugriff von Unbefugten zu bewahren.

Feinheiten und kleine Helfer im Bereich der Laboreinrichtung

Neben den unverzichtbaren Möbelstücken gehören auch Objekte zur Laboreinrichtung, die vielleicht erst auf den zweiten Blick bedeutend erscheinen. Wichtig ist vor allem, dass - wie auch in den üblichen Räumen einer Praxis - große Hygienevorkehrungen getroffen werden. Desinfektionsmittel, Handschuhe und Schutzkleidung entsprechend der möglichen Gefahren, etwa vor Virusinfektionen oder ähnliches, sind unerlässlich.
Des Weiteren zählen Aufbewahrungsobjekte zu den elementarsten Hilfsmitteln im Labor einer Praxis. Hier werden Proben aufbewahrt, untersucht und analysiert. Hierfür dienen auch wichtige Trägermedien wie Petrischalen und Reagenzgläser.
Auch elektronische Geräte wie Mikroskope sind für die Laboreinrichtung einer Praxis hilfreich. Sie ermöglichen die manuelle Analyse von Proben und Substanzen. Generell orientiert sich die Laboreinrichtung einer Praxis stark am jeweiligen Fachbereich und wird im Detail sehr spezifisch, weswegen es sinnvoll ist, vorher genau anhand der potentiellen Behandlungsverfahren und der gegebenen Räumlichkeiten zu planen.