Tresen

Der Tresen - wandelbar und unverzichtbar in der Gastronomie

Der Tresen gehört zweifelsohne zu den wohl elementarsten Teilen der Gastronomie. Schon seit Jahrhunderten stellen sie vor allem in Bars das Zentrum einer Einrichtung dar, hier treffen die Gäste zusammen und tauschen sich aus. Der Tresen sorgt somit nicht nur für eine familiäre Atmosphäre - hier wird auch ein bedeutender Teil des Umsatzes an Getränken gemacht. In der Regal wird der Tresen also als Bar oder Theke eingesetzt. In anderen gastronomischen Einrichtungen, die sich etwa vorwiegend auf das Servieren von Speisen spezialisiert haben, werden häufig auch viele kleine Tresen in Verbindung mit Hockern eingesetzt. Diese bieten eine optisch ansprechende und frische Alternative zu gewöhnlichen Esstischen und können häufig in Einrichtungen gefunden werden, die sich an eine junge Zielgruppe richten.

Tipps zu Auswahl und Kauf des Tresens

Bei der Anschaffung des Tresens sollten einige Punkte dringend beachtet werden. Die wohl bedeutendste Rolle spielt dabei wohl die Größe. Die Gäste sollten bequem am Tresen Platz finden können, er darf also nicht zu nah an Wänden oder Türen grenzen. Dennoch sollte so viel Raum wie möglich genutzt werden. An zweiter Stelle steht die Form des Tresens. Gewöhnlicherweise ist der Tresen schlicht quadratisch oder rechteckig, je nachdem, wie es durch die Form des Raumes am sinnvollsten wäre. Restaurants oder Bars mit extravaganter Einrichtung dürfen im Design jedoch durchaus viel wagen - gewölbte, runde oder farbenfrohe Tresen können zum besonderen Highlight werden. Besonders gehobene gastronomische Institutionen sollten jedoch darauf achten, dass der Tresen klassisch und elegant ist, eine hochwertige Verarbeitung aufweist und edles Design bieten kann. Besonders passend sind massive Tresen in Holzoptik, aber auch schlichte, leichte Konstruktionen finden in modernen Einrichtungen gekonnt Platz. Wichtig ist, dass das Design des Tresens gemeinsam mit dem Interieur ein stimmiges Gesamtbild erreicht, also den vorher festgelegten Leitlinien des Raumkonzepts in gewisser Weise folgt.