Computer - die wichtigen Helfer im Büroalltag

Im heutigen Büro sind Computer nicht mehr wegzudenken. Die elektronischen Helfer haben den Büroalltag revolutioniert. Viele Arbeitsprozesse, die früher manuell oder mit der Schreibmaschine durchgeführt wurden, werden heute mit Computern erledigt. Dabei ist die genutzte Technik ständig im Wandel. Waren Computer früher meist raumgreifende Maschinen, werden die Geräte heutzutage immer kleiner und handlicher.
Vielerorts ersetzen bereits Notebooks „klassische“ Desktop-PCs. Auch Computerzubehör wie Monitore und Speichermedien werden zunehmend kleiner und flexibler.
Zugleich hat sich bei Festplatten und Speichermedien die Speicherkapazität vergrößert. Konnten CD-Rohlinge früher nur bis zu 700 Megabyte Daten speichern, sind es bei Rohlingen von DVDs bereits deutlich über 4 Gigabyte.

Was ist Software und wie bedeutend ist sie?

Die Software bildet das Gegenteil der Hardware. Hardware sind alle eingebauten Teile eines Computers, wie beispielsweise die Festplatte und der Prozessor. Die Software besteht hingegen aus Programmen, die auf der Festplatte gespeichert und von der Hardware ausgeführt werden. Kein Computer würde ohne Hardware oder Software funktionieren. Auch das Betriebssystem ist als Software zu sehen, auf diesem baut die restliche Software auf. Mithilfe von Software können Arbeitsvorgänge durchgeführt werden, welche ansonsten über MSDOS erfolgen müssten.
weiter...

Was ist ein Handheld?

Ein Handheld ist ein sehr kleiner und handlicher Computer (umgangssprachlich Organizer) im Westentaschenformat, der in nur einer Hand getragen und mit der anderen bedient werden kann. Die ersten Modelle erschienen in der Mitte der 90iger Jahre mit Touchscreen und Grafikdisplay. Ein Handheld unterscheidet sich von einem Personal Digital Assistent (PDA) durch die Tastatur. Während bei einem PDA fast ausschließlich die Eingaben per Stift auf einem Touchscreen tätigt werden, verfügen die Handhelds über eine kleine Tatstatur oder ein sehr berührungsempfindliches LCD- Display.
weiter...

Wie ein Router funktioniert und wofür er geeignet ist

Ein Router ist ein Verbindungspunkt, an welchem verschiedene Netzwerke gekoppelt oder getrennt werden können. Der Router bekommt aus einem Netzwerk oder dem Internet Signale und leitet diese nach einer Analyse an den betreffenden Rechner weiter. Eingesetzt werden Router beinahe überall dort, wo ein Internetanschluss oder ein Firmennetzwerk ist. Sie werden in der Regel nicht abgeschaltet, da sie Tag und Nacht laufen, daher sollte die Energieversorgung im Gebäude nur in Ausnahmefällen abgeschaltet werden.
weiter...