Funkgeräte und deren Funktionsweise

Funkgeräte sind Kommunikationsgeräte, welche durch elektrische Energie betrieben werden. Je nach Art des Gerätes ist dieses beweglich oder stationär. Es werden verschiedene Sorten von Funkgeräten unterschieden, die wohl bekanntesten sind die Amateurfunkstation, die Polizeifunkzentrale, das Mobilfunkgerät und das Walkie-Talkie.


Viele Geräte sind auch mit Feststationen transportabel, so können unter anderem auch Sendeempfänger oder Transreceiver angeschlossen werden. Die Verbindung der Funkgeräte untereinander wird über Funk gewährleistet, dabei kann sich die Reichweite der Funkgeräte stark voneinander unterscheiden. Normale Babyphones oder Walkie-Talkies können teilweise nur eine Distanz von mehreren hundert Metern abdecken, die Polizeifunkzentrale besitzt in der Regel eine Distanz von mehreren Kilometern.

Was beim Kauf der Funkgeräte zu beachten ist

Funkgeräte müssen für die jeweilige Benutzung ausgelegt sein. Häufig reichen kleinere Entfernung nicht für den beabsichtigten Zweck oder die Funkqualität muss so darunter leiden, dass eine klare Kommunikation kaum möglich ist. Insbesondere der Kontakt innerhalb von Gebäuden stellt sich als recht schwierig heraus, denn das Signal wird durch Wände und andere technische Geräte wie beispielsweise Computer eingeschränkt. Daher sollte beim Kauf immer darauf geachtet werden, welche Entfernung die Funkgeräte besitzen. Weiterhin muss darauf geachtet werden, dass das Funkgerät je nach Verwendungszweck auch abhörsicher ist, hierzu können persönliche Verschlüsselungen hilfreich sein. Denn nicht jedes Gespräch sollte, wenn auch teilweise unabsichtlich, mitgehört werden. Dies ist vor allem bei preiswerten Varianten der Fall, hier können sich auch schnell andere Funker mit auf der gleichen Wellenlänge befinden, sodass es im Kanal zu Störungen kommen kann. Natürlich sind auch die Qualität und die Verarbeitung der Funkgeräte von immenser Bedeutung.